Archiv 2019

24. Kitzalp Bike im Zeichen der Hitze

Der 24. Kitzalp Bike Marathon stand ganz im Zeichen der Hitzewelle! Bei Temperaturen bis 36 Grad Celsius wurde den Bikern alles abverlangt, und eine perfekte Verpflegung während dem Rennen war unabdingbar. Die adaptierte Streckenführung inklusive dem neuen Startort in Brixen wurde von den Atlethen durchwegs positiv aufgenommen.

Auf der Ultra-Distanz über 100 Kilometer und 4.300 Höhenmeter dominierte Jochen Käß (Centurion Vaude), der sich nach 5:04:58 überlegen den Sieg vor Christoph Soukup (KTM Factory Team) und Philip Handl (Centurion Vaude) sichern konnte. Bei den Damen führte kein Weg an der Oberösterreicherin Sabine Sommer vorbei, die sich vor der Challenge-Gesamtführenden Gloria Hänsel (peakpassion) und Karoline Neumüller (Team DNA  Eindruck Sarleinsbach) überlegen den Sieg holte.

Das Rennen auf der Extreme-Strecke über 67 Kilometer und 3.150 Höhenmeter konnte Wolfgang Krenn vor Andreas Kleiber und Alexander Brandl gewinnen. Bei den Damen  gewann Rebecca Robisch, die Anette Griner und Denise Möderl auf die Plätze verwies.

Die Medium-Plus Strecke sicherte sich Mathias Alberti (KTM Factory Team) auf kuriose Weise. Im Spitzenfeld der Ultra-Distanz liegend zwang ihn ein technischer Defekt zur "Abkürzung", und er finishte ohne Sattel nach etwas mehr als 3 Stunden knapp vor dem Challenge-Leader Stefan Paternoster und Maximilian Huber. Bei den Damen war das Podium fest in Tiroler Hand. Lena Koller holte sich den Sieg vor Tina Kindlhofer und Marion Aufinger.

Auf der Medium-Distanz war Alexander Brus das Maß der Dinge und setzte sich knapp vor Christian Seidl und Daniel Eichmair durch. Claudia Fohringer fuhr bei den Damen ungefährdet zum Sieg und Maria Auer und Christine Weißbacher mussten sich mit den Plätzen zwei und drei begnügen.

Den Sieg auf der Light-Strecke konnte sich mit Simon Keppelmüller ein Junior sicher. Er gewann vor Andreas Hofer und Andre Fuchs. Mit Manuela Hartl konnte sich eine weitere Tirolerin den Sieg beim Heimrennen sichern. Sie verwies Johanna Bauchmüller auf Platz zwei und Julia Auer auf Platz drei.

Ein tolles Rennwochenende in Brixen im Thale bei perfekten Bedingungen und vielen euphorischen Zuschauern - Biker Herz was willst du mehr?

Newsletter

immer top informiert!

- Streckeninfo, Aktionen, Angebote, Gewinnspiele, uvm.

Sponsoren