Archiv 2013

Cup Finale mit neuen Siegern!

Cup Finale mit neuen Siegern!

Strahlende Gesichter und strahlendes Wetter beim Ritchey Challenge Cup Finale in Oberstdorf! Der neue Sieger bei den Herren heißt Rupert Palmberger (Centurion VAUDE) vor seinem Teamkollegen Andreas Strobel und dem drittplatzierten Julian Philipp (Medsport.eu). Bei den Damen siegt eine überglückliche Florentine Striegl (RSC AUTO BROSCH Kempten) vor Birgitt Hühnlein (RC Allgäu/koller's radboutique) und Katja Walz (Medsport.eu).

Über 600 Teilnehmer in Oberstdorf

Über 600 Teilnehmer in Oberstdorf

Das letzte Rennen der Ritchey Challenge, der Feneberg Marathon, erfreute sich nicht nur einer großen Teilnehmerzahl, sondern auch schönstem Wetter. Während andere Marathons oft als Regentag erinnert werden, kennt man das Finale in Oberstdorf fast immer mit Schönwetter. So auch dieses Mal. Der Start war noch im Herbstnebel, doch gleich beim ersten Anstieg radelten die Biker durch die Wolkendecke in den Sonnenschein. Die Strecke war aufgrund der vorangegangenen Regenfälle etwas verkürzt - die Bachdurchfahrt am Traufberg war wegen Hochwassers nicht möglich - doch die Biker kamen bei den knackigen Trails und Anstiegen allemal auf ihre Kosten. Insgesamt starteten über 100 Teilnehmer mehr als im Vorjahr.
Das neue Vector Evo System von Ritchey

Das neue Vector Evo System von Ritchey

Nino Schurter vom Team Scott-Swisspower ist in diesem Jahr Weltmeister und Weltcup-Gesamtsieger geworden. Die ganze Saison konnte er den Komfort und die Steifigkeit des neuen Vector Evo Sattelstystems testen und möchte darauf auch in Zukunft nicht mehr verzichten. Das von Tom Ritchey entwickelte Vector Evo System bringt gleich mehrere komfortable und intelligente Neuerungen mit:
+ Belastungsspitzen beim Treten balanciert das System sauber aus - Sie sitzen auch nach vielen Stunden noch bequem im Sattel.
+ Das federleichte Single Rail System erlaubt etwas seitlichen Flex - vergessen Sie die Gesäßcreme.
+ Designed für Haltbarkeit - kein Durchsitzen durch die vorgebogene Form aus Nylon-Carbon-Faser
+ Das superschmale System bietet perfekte Beinfreiheit beim Pedalieren, einfache Montage und maximal großen Einstellbereich.

Salzkammergut Trophy, Hallstätter See (Foto: Rudi Knoll)

Salzkammergut Trophy - überwältigender Erfolg und neue Rekorde!

Das Mega-Challenge-Event begeisterte mit toller Rennatmosphäre, fantastischer Kulisse und absolutem Kaiserwetter! So schön war es schon lange nicht mehr gewesen - ein überwältigender Erfolg mit neuen Rekordmarken bei Sieger Luis Leão PINTO und Siegerin Katja HENTSCHEL auf der berüchtigten Langdistanz ...
Andi Strobel - Ammergauer Alpen Bike Cup (Foto: sportograf.de)

Wenn König Ludwig Bike g'habt hätt ...

... dann hätte er sich genauso wie die 530 Teilnehmer des König Ludwig Bike Cup königlich gefreut - über beste Wetterbedingungen und spannende Rennen auf den drei Strecken. Auf der Langstrecke lieferten sich Christian Schneidawind (Platz 1.) und Andi Strobel (Platz 2.) ein hartes Duell gefolgt von Florian Willbold auf Platz 3. Bei den Damen siegte Birgitt Hühnlein vor Florentine Striegl und Paulina Wörz.
Kitzalpbike 2013 - die Weltmeisterchallenge

Kitzalpbike 2013 - die Weltmeisterchallenge

Ein Tag der Rekorde - erstmals über 1.000 Teilnehmer beim Kitzalpbike Marathon und viele glückliche Sieger auf den fünf Distanzen! Beim Kitzalpbike gab es diesmal für alle Ritchey Challenge Teilnehmer echtes WM-Fieber-Feeling flankiert von über 1.000 Zuschauern.
WM-Titel für Sauser und Dahle-Flesjaa

WM-Titel für Sauser und Dahle-Flesjaa

Christoph SAUSER (SUI) und Gunn-Rita DAHLE FLESJAA (NOR) sind die neuen UCI Mountainbike Marathon Weltmeister. Nach 94 Kilometern und 4400 Höhenmetern entschied erst der letzte Downhill über den neuen Weltmeister bei den Herren, Olympiasiegerin Gunn Rita Dahle Flesjaa hingegen feierte mit einem Start-Ziel ihren fünften Weltmeistertitel.

Cupwertung Zwischenergebnisse

Cupwertung Zwischenergebnisse

Bei den Herren ist alles wie immer: An erster Stelle steht Andreas Strobel gefolgt von Rupert Palmberger und Julian Philip. Bei den Damen führt erstmalig nicht Barbara Kaltenhauser, sondern Florentine Striegl gefolgt von Birgitt Hühnlein und Katja Walz.
Cupanmeldungen bitte bis Ende Juli per Mail unter Angabe von Name und Geburtsdatum an office@mountainbike-challenge.de.

Matthias Leisling siegt bei Topwetter in Pfronten

Matthias Leisling siegt bei Topwetter in Pfronten

"Rennen gewinnt man bergauf" - Matthias Leisling (Black Tusk by ToMotion) zeigte in Pfronten bei besten Bedingungen, dass es auch umgekehrt geht: 12 Sekunden Vorsprung hatte Andi Strobel (Centurion Vaude) vor Leisling am letzten Anstieg herausgefahren - das Duo hatte sich klar von den anderen Spitzenfahrern abgesetzt - doch in der Abfahrt schmolz Strobels Vorteil wie Schnee im Juni ...
Ritchey Reifen Aktion

Ritchey Reifen Aktion

Der Ritchey Z-Max Shield WCS mit VFA (Vector Force Analysis) Design der Außenstollen ist die Geheimwaffe des Team Scott-Swisspower. Dual-Compound-Gummimischung mit weicheren Seitennoppen für Grip in der Kurve und einem härteren Profil in der Mitte - für schnelles Rollen und längere Haltbarkeit. "Tubeless-Ready-Flansch" bei nur 554 Gramm Gewicht.

Bei den Challenge Marathons in Oberammergau, Bad Goisern und Oberstdorf gibt es ein Set Z-Max Shield WCS oder Z-Max Grip WCS (Tubless Ready 26, 27,5 oder 29") zum Sonderpreis von nur 69,90 Euro oder drei Stück Ritchey Superlight Schläuche um nur 12 Euro!

Kurz und gerecht: Cupwertung mit vier Rennen

Kurz und gerecht:
Cupwertung mit vier Rennen

Es ist entschieden: Aufgrund der Absage des Haibike Marathons im Tegernseer Tal wurde die Cupwertung von fünf auf vier Rennen reduziert, um auch den Fahrern und Fahrerinnen eine Chance in der Gesamtwertung zu geben, die sich nur für fünf Rennen angemeldet hatten. Somit muss kein Ritchey Challenge Teilnehmer seine Rennplanung wegen des fehlenden Tegernsee Marathons umwerfen. Wir hoffen mit dieser Entscheidung auf Zustimmung zu stoßen und wünschen euch noch viele Bikerfreuden auf den nächsten Rennen!

Anmeldungen zum Cup sind per Mail noch bis zum
7. Juli möglich.
Starker Auftakt im Allgäu beim 2. AUTO BROSCH Bike Marathon

Starker Auftakt im Allgäu beim 2. AUTO BROSCH Bike Marathon

Dem Warm-up auf Gran Canaria folgte bei der Ritchey Challenge nun der zweite Streich: In Kempten ging's kernig zur Sache! Ein hochkarätig besetztes Starterfeld machte die Marathonstrecke der Herren zum absoluten Zielsprintkrimi: Mit nur Zehntelsekundenabstand rauschte der Finne Jukka Vastaranta vor Markus Kaufmann ins Ziel.
Steffi Hadraschek-Jochem, Open Marathon Gran Canaria (Foto:sportograf.de)

Sarah Bosch gewinnt das 3-Tages-Etappenrennen auf Gran Canaria

Die Ritchey Mountainbike Challenge startete auch 2013 mit Sonne satt - auf Gran Canaria! Hobby- und Elitebiker aus ganz Europa gingen am 6. April in Maspalomas auf die Strecke des Marathon Open MTB Gran Canaria.
Die 85-Kilometer-Extrem-Distanz wurde von internationalen Marathon-Pros dominiert. Konny Looser vom Team Wheeler gewann vor dem schottischen Titelverteidiger James Ouchterlony. Mit nur wenig ...
Tipp: Sebamed-Bike-Day am 8. September

Tipp: Sebamed-Bike-Day am 8. September

Bike-Racing für einen guten Zweck! Beim 4. Sebamed-Bike-Day im rheinland-pfälzischen Bad Salzig könnt Ihr neben Höhenmetern, Kilometern und tollen landschaftlichen Eindrücken vor allem Geld für einen sozialen Zweck sammeln. Aus dem Startgeld gehen jeweils zwei Euro als Spende an das ambulante Kinderhospiz in Koblenz. 2012 konnten insgesamt 2.000 Euro übergeben werden. Dies zu toppen müsste doch mit Unterstützung der Teilnehmer der Ritchey-Challenge gelingen?

Zur Auswahl stehen drei Strecken: Auf der Langstrecke mit 60 Kilometern und 1.600 Höhenmetern wird die offizielle Mountainbike-Marathon-Meisterschaft Rheinland-Pfalz ausgetragen. Die Halbmarathonstrecke verläuft über 40 Kilometer und 960 hm, die Kurzstrecke über 28 Kilometer und 670 Höhenmeter.

Die ersten 250 Angemeldeten erhalten von Sebamed ein CRAFT Active Logo Tee!
Ritchey Rahmen P-29er

Steel is real - Ritchey P-29er

Nach 38 Jahren Erfahrung in der Fertigung von Stahlrahmen, läutet Tom Ritchey die Rückkehr des legendären Ritchey Mountainbikes in Form eines neuen Modells ein: Dem P-29er. Wie jedes Ritchey Mountainbike ist auch das P-29er ein schnelles Racebike, ohne dabei an Komfort oder Stabilität einzubüßen. Gefertigt ist es aus wärmebehandelten und dreifach-konifizierten Ritchey Logic Rohren.

Die 29er-Geometrie ist das Ergebnis langer Ausfahrten von Tom Ritchey selbst, sowie dem Input der Worldcup-Legende Thomas Frischknecht. Der Rahmen bietet auf dem Trail ein ausgewogenes Fahrgefühl und besitzt eine hohe Steifigkeit bei Sprints. Die Lackierung ist in Anlehnung an Ritcheys klassische P-Serie in einem dreifarbigen Farbverlauf ausgeführt.
Sieger Ritchey Mountainbike Challenge 2012 (Foto: Martin Huber)

Die Challenge Sieger 2012

Andreas Strobel (Centurion VAUDE) gewinnt mit 49.383 Punkten zum sechsten mal in Folge die Ritchey Mountainbike Challenge. Ulrich Zettl (RC Herpersdorf) erreicht 46.333 Punkte und damit Rang zwei. Den dritten Platz belegt Stefan Wagener (Scott Team Wein) mit 45.605 Punkten.

Barbara Kaltenhauser (Team Corratec) holt sich ihren vierten Titel. Mit 40.139 Punkten gewinnt sie überlegen vor Gisela Makowski (UNIVEGA Pro Cycling Team - 35.649 Punkte). Platz drei geht mit 35.069 Punkten an Kathrin Gräber vom Bike-Planet MTB Team.

Bikelegende Tom Ritchey im Interview

Interview mit Tom Ritchey auf der Eurobike

Tom Ritchey war gut drauf, als wir vom Team der Ritchey Mountainbike Challenge ihn zu einigen brennenden Themen wie Laufradgrößen aber auch zu klassischen Themen wie Rahmenmaterialien befragt haben. Und wer wissen will, wie viele Bikes Tom im Keller hat, sollte sich dieses Interview nicht entgehen lassen! Enjoy it!

Newsletter

immer top informiert!

- Streckeninfo, Aktionen, Angebote, Gewinnspiele, uvm.

Sponsoren