News

Challenge Finale in Bad Goisern 2021 (Foto: Gregor Lindpointner)

Challenge Finale in Bad Goisern: Sieg für Eichmair und Sommer

Daniel Eichmair (RC CFK) gewann das Finale der Mountainbike Challenge vor Michael Holland (Bike Team Kaiser) und Martin Schätzl (RSV 1895 Passau). Bei den Damen gewann Sabine Sommer (PopaFlo ARBÖ Ortsklub Freistadt) vor Marlies Feichtenhofer (grafikeria centurion racing) und Karoline Neumüller (Team DNA EinDRUCK Sarleinsbach).

Auf der kurzen Strecke siegte Martin Rauscher (RC ARBÖ Trumau) mit einer Sekunde Vorsprung vor Thomas Weschta (WILIER/FORCE Germany) und Alexander Thaler aus Gosau. Die Juniorin Clara Sommer (PopaFlo ARBÖ Ortsklub Freistadt) holte sich überlegen den Tagessieg vor Lea Krempl (Bike Team Kaiser) und Johanna Dicketmüller aus Linz.

Wir gratulieren allen Siegern und allen Finishern!
Challenge Logo

Cupendstand: Wolfgang Mayer und Annette Griner triumphieren

Mit insgesamt sechs Stationen konnte die Challenge Saison 2021 aufwarten und trotz schwieriger Vorzeichen eine gelungenen Saison liefern.

Mit den besten drei Ergebnissen konnte sich am Ende Wolfgang Mayer (Wilier/Force Germany) vor Frederic Pasqualini (deniflcycling.com) und Daniel Scharf-Zussner (BigTime Sport/Radteam Tirol) über den Titel in der Herren Gesamtwertung freuen.

In der Damenwertung feierte Vorjahressiegerin Annette Griner (Wilier/Force Germany) einen überlegenen Sieg vor Sandra Hielscher (Next Level Racing) und Alexandra Sleegers (IBC DIMB Racing Team).

Wir gratulieren allen Teilnehmern zur den erbrachten Leistungen! Wer mindestens drei Rennen absolviert hat, kann das Challenge-Finishertrikot beim Auftaktbewerb zur Challenge 2022 abholen.
Wörgl (Foto: Sportograf.com)

Angerberg: Hänsel und Krenn nicht zu schlagen!

Bei besten Bedingungen fanden sich 170 Teilnehmer zum Eldorado der Biker in Angerberg ein. Die abwechslungsreichen  Strecken über 35, 59 und 88 Kilometer luden zur Punktejagd ein.

Auf der Langstrecke war Gloria Hänsel (peakpassion) eine Klasse für sich und konnten den Sieg vor Annette Griner (Wilier Force Germany) und Katarzyna Galewicz und damit das Punktemaximum einfahren. Bei den Herren siegte Wolfgang Krenn (Bike Team Kaiser) vor dem Challenge-Führenden Wolfgang Mayer (Wilier Force Germany) und Tim Weismantel (Team Rocklube).

Die Strecke über 59 Kilometer jubelte am Ende Katja Neuner vor Sinah Heupel und Johanna Zangerle über den Sieg. Die Herrenwertung gewann Martin Grebing vor Armin Embacher und David Klümper.

Die kürzeste Distanz brachte Köll Daniel als Sieger hervor und er verwies Carsten Gundlach und Uli Stocker auf die Plätze. Bei den Damen strahlten Sandra Hielscher vor Simone Kolbeck vom Podest.
Die Sieger des WOIDMAN in Thurmansbang 2021 (Foto: Hans Bauer)

Hartmann und Rummler triumphierten in Thurmansbang

Auf der WOIDMAN-Langstrecke über 88 Kilometer sicherten sich Jakob Hartmann (Team Texpa Simplon) und Britta Rummler (RSV Aachen) die begehrten Titel "Woidman" und "Woidgirl". Das Podest der Herren komplettierten Julian Stumpf (Team Rocklube) und Philipp Bertsch (Sportivo St. Englmar).

Auf der Distanz über 55 Kilometer konnte sich Stefan Paternoster (Team Alptraum) vor Andreas Schrottenbaum und Sven Mägdefessl durchsetzen. Bei den Damen triumphierte Lea Kremsreiter (MSC Wiesenbach) nach einem packenden Zielsprint und verwies Annette Griner auf den zweiten Platz. Michaela Barz-Herold komplettierte als Dritte das Podium.

Das Rennen über die 33-Kilometer-Kurzstrecke gewann Christine Fischer (Stirling Bike Club) vor Eva-Maria Heß und Sandra Hielscher. Der Sieg bei den Herren ging an Michael Venus (SRT PROTECTIVE Factoryracing) vor Andreas Schrödl und Martin Gebnig.
Montafon M3 Marathon Schruns (Foto: sportograf)

Weber und de Groot gewinnen M3 Montafon Marathon

Mit dem dreitägige Event inmitten der imposanten Montafoner Bergwelt ist der dritte Bewerb der Mountainbike-Challenge erfolgreich absolviert worden.

Bei der Langstrecke über 130 Kilometer und 4.500 Höhenmeter konnte sich Robyn de Groot aus Südafrika die Damenwertung vor Adelheid Morath und Angelika Tazreiter sichern. Bei den Herren entschied Sascha Weber (Team Trek Vaude) das Rennen auf den letzten Zentimetern für sich und verwies Hansueli Stauffer (Team Bulls) und Flaes auf die Plätze.
Insgesamt fanden sich mehr als 500 Teilnehmer auf den vier Strecken in Schruns ein.

Nach drei von sieben Bewerben steht der Challenge eine kurz Verschnaufpause bevor, ehe Ende August die Punktejagd fortgesetzt wird.
Salzkammergut Trophy 2021 (Foto: Erwin Haiden)

Salzkammergut Trophy - Looser siegt vor Handl und Hartmann

Bei der 24. Salzkammergut Trophy schaffte der Schweizer Konny Looser einen weiteren Eintrag in die Geschichtsbücher: Er gewann die A-Strecke zum vierten Mal in Folge, mit einer Zeit von 10:02:24 Stunden. Nach 204 Kilometern und 7.044 Höhenmetern entschied der Vierachsieger das Rennen mit knappen Vorsprung auf den junge Tiroler Philip Handl (10:06:24) für sich. Auf dem dritten Rang klassierte sich mit Jakob Hartmann ein junger Athlet aus Deutschland.

Bei den Damen konnte sich mit Nikol Flasarova (CZE) in 13:07:38 den Sieg vor der Österreicherin Claudia Egginger und Hana Uhlikova (CZE) sichern.

Die Witterungsbedinungen machten die Trophy wieder einmal zu einer besonderen Herausforderung für alle Teilnehmer und über 800 Helfern!
KitzAlpBike Siegerehrung 2021 (Foto: Sportograf)

KitzAlp: Alban Lakata und Angelika Tazreiter Staatsmeister

Am 3. Juli fanden bei der Jubiläumsausgabe des KitzAlp die Marathon Staatsmeisterschaften statt. Die Titel gingen an die Kärntnerin Angelika Tazreiter (KTM Factory MTB Team) und den Osttiroler Alban Lakata (Team Bulls). Alban Lakata gewann mit 23 Sekunden bzw. eineinhalb Minuten Vorsprung auf die beiden Tiroler Gregor Raggl und Karl Markt. 

Der Oberösterreicher Alexander Stadler belegte mit einer starken Zeit überraschend den 4. Rang, vor Manuel Pliem aus dem Steirischen Salzkammergut. 

Angelika Tazreiter gewann mit überlegenen Vorsprung auf die Oberösterreicherin Julia Gierlinger und Anna Hofmann aus Klosterneuburg.
Owayo Logo

Hol dir deine owayo-Kollektion zum Sonderpreis

Zusammen mit unserem Partner owayo können wir eine tolle Aktion präsentieren! Challenge-Teilnehmer, die sich eine individuelle Teambekleidung für die Rennen mit Challenge- und owayo-Sponsoringlogo machen lassen wollen, erhalten bei owayo einen Sonderrabatt von 25%. (Rabattcode gleich anfordern per Mail)

Das Angebot gilt für max. 5 Stück je Produktkategorie (Trikot // Hose // Windjacke // Windweste // Accessories) je Teilnehmer sowie für insgesamt 10 Laufshirts.
Wer seine Kollektion ohne großes Challenge- und owayo-Sponsoringlogo gestalten möchte, kann sich als Erstbesteller über 10% Rabatt freuen (Rabattcode per Mail anfordern, Angebot gilt nur für owayo-Neukunden).

Newsletter

immer top informiert!

- Streckeninfo, Aktionen, Angebote, Gewinnspiele, uvm.

Sponsoren