Archiv 2010

Sensation: WM Zuschlag für Raiffeisen KitzAlpBike

Sensation: WM Zuschlag für Raiffeisen KitzAlpBike

Es ist der Ritterschlag für das Mountainbike - Spektakel in den Kitzbüheler Alpen, der heute in Birmingham erfolgte: Gleich bei der ersten Bewerbung um die Austragung eines Mountainbikegroßereignisses erhält der KitzAlpBike Marathon den Zuschlag für die Mountainbike Marathon WM im Jahr 2013.

"Überwältigendes Gefühl und große Ehre"
Stolz und geehrt zeigte sich OK Chef Max Salcher bei der offiziellen Vergabezeremonie in Birmingham: "Es ist ein unheimlich überwältigendes Gefühl und eine große Ehre für uns. Unsere Mühen wurden belohnt. 15 Jahre lang organisieren wir mit unseren über 500 Helfern und viel Herz den KitzAlpBike Marathon in der Region Kitzbüheler Alpen Brixental. Jetzt, da sich hier in Birmingham Veranstalter aus der ganzen Welt, aus Australien, Neuseeland, Korea versammelt haben, ist es eine Sensation die WM 2013 in die Region Kitzbüheler Alpen zu holen", so Salcher. Radsportsverbandspräsident Patrick McQuaid streut dem KitzAlpBike Marathon Rosen, der KitzAlpBike wäre dem Radsportverband schon lange als Vorzeigeevent im Marathonsport ein Begriff, die laufend positiven Bewertungen seitens der -beim Event anwesenden- Kommissäre würden dies bestätigen. Die perfekten Bewerbungsunterlagen seien genauso ausschlaggebend gewesen, wie die Tatsache, dass Mountainbike - Star Lisi Osl aus der Region stamme: "Eine Ehre, hier eine WM austragen zu können", meint Mc Quaid.

Begeisterung im OK-Team
Groß ist die Begeisterung auch beim Rest des 22köpfigen OK - Teams, das derzeit unter der Leitung von Kurt Exenberger eifrig in die finalen Vorbereitungen zum großen KitzAlpBike Festival, von 23. - 27. Juni geht: "Ich finde es toll, dass die UCI die engagierte und sehr gute Organisation des OK Teams mit der Vergabe der WM belohnt. Eine wirklich WM würdige Strecke und Organisation in einer durch und durch mountainbikebegeisterten Region wartet auf die Teilnehmer und Zuschauer! Das gesamte OK Team ist begeistert!" meint Exenberger. In weniger als einer Woche startet also das Festival in seine 15. Auflage. Wieder werden die UCI Kommissäre ein Auge auf die Bewerbe legen, die von Mittwoch bis Sonntag in der Region ausgetragen werden. Insbesondere natürlich auf den Marathon, aber auch auf den Cross Country Bewerb rund um Star Lisi Osl. Es wird eine interessante Streckenverlängerung von 3,6 km auf 5,1 km Länge geben. Somit wäre die Kirchberger XC Runde voll weltcuptauglich. Der oberste Streckenbeauftragte der UCI, Beat Wabel, wird vor Ort sein, um die anspruchsvolle Runde zu begutachten.

Newsletter

immer top informiert!

- Streckeninfo, Aktionen, Angebote, Gewinnspiele, uvm.

Sponsoren