News 2019

Hitzeschlacht am Breitenberg!

Das breiteste Grinsen hatten Matthias Baldauf (RSV Allgäu) und Paulina Wörz (Auto Brosch Kempten) auf. Sie brachten die mörderische Langstrecke als Sieger in 3:37:02 bzw. 4:22:34 Stunden hinter sich. Seriensiegerin Paulina Wörz war bei den Damen eine Klasse für sich und hatte im Ziel eine Dreiviertelstunde Vorsprung vor der Zweitplatzierten Silke Keinath. Tanja Priller aus Wolfratshausen rollte als Dritte im Pfrontener Ortszentrum ein.

Zu einem Kampf der Generationen entwickelte sich das Rennen der Herren. Matthias Baldauf vom RSV Allgäu duellierte sich mit dem deutschen Ex-Masters-Meister Markus Westhäuser (Bike-o-Rado), der locker sein Vater sein könnte. Am Ende hatte der Youngster die Nase ein paar Minuten vor dem Routinier und freute sich im Ziel ausgelassen. Auf Rang drei finishte ein Mann aus dem hohen Norden, der Norweger Martin Hango (Life on 2 wheels).

51 Kilometer mussten auf der Mitteldistanz überwunden werden - auch kein Zuckerschlecken bei über 30 Grad Hitze! Noah Laschewski vom Team Auto Brosch Kempten packte die Distanz am schnellsten und hielt sich nach 2:20 Stunden den Zweitplatzierten Schweizer Oliver Mattheis (needful bikes) vom Hals. Auf Rang drei finishte Julian Mayer vom Team Lebertran.

Zweimal Daubermann ganz oben auf dem Treppchen
Bei den Damen ließ die frisch gebackene deutsche U23-Meisterin Antinia Daubermann (Stevens) ihren Konkurrentinnen keine Chance und siegte souverän vor Julia Gräber (Mikes Bikes) und Julia Holder (Persis Bike Team).

Nochmal der Name Daubermann ganz oben auf der Ergebnisliste, diesmal auf der Kurzstrecke über 26 Kilometer: Juniorin Luisa Daubermann (Stevens), die jüngere Schwester der Mitteldistanzsiegerin, stand bei den Damen ebenfalls ganz oben auf dem Stockerl. Hut ab vor den Daubermann-Mädels! Das Herrenrennen über die Kurzdistanz gewann Thomas Frick vom WNT Radhaus in flotten 1:10:06 Stunden.

Klapprad-WM: Gaudi ohne Ende
Die Show allerdings haben den Marathonisti wieder einmal die Klappradjünger gestohlen. "Brexit" lautete das diesjährige Motto, und das war bei den 160 Teilnehmern nicht zu übersehen. Union Jacks soweit das Auge reichte - und reichlich schräge Typen auf den coolen Minirädern. Sogar ein Klappradtandem war dabei! Markus Ring und Silvia Sörgel waren am schnellsten auf dem Breitenberg oben und ließen sich gebührend als neue Klappradweltmeister feiern.

Newsletter

immer top informiert!

- Streckeninfo, Aktionen, Angebote, Gewinnspiele, uvm.

Sponsoren