Archiv 2014

Palmberger und Kaufmann dominieren beim Tegernsee MTB Marathon 2014

newsbild
Harte Race Action am Tegernsee

Nachdem im vergangenen Jahr das MTB-Festival Tegernseer Tal wegen der verheerenden Überschwemmungen abgesagt werden musste, zeigte sich der Wettergott am vergangenen Sonntag von seiner gnädigen Seite. Bis auf ein paar Regentropfen und einigen finsteren Wolken kam nur Sonne von oben. Trotz einiger aufgeweichter Streckenabschnitte konnten die 2.500 Starter an diesem Biker-Wochenende in Rottach-Egern wieder richtig Spaß haben. Von der Einsteigerstrecke A bis hin zur Extremstrecke D bot das MTB-Festival Bike-Action vom Feinsten! Spektakuläre Ausblicke auf das wundervolle Alpenpanorama wechselten sich mit rasanten Abfahrten und machten dem beliebtesten deutschen Mountainbike-Marathon alle Ehre. Die perfekte Orga ist ein weiterer Pluspunkt für diese tolle Veranstaltung. "Nach dem Hochwasser im letzten Jahr war das tolle Wetter eine super Entschädigung", sagt Projektleiterin Elisabeth Gassner von der veranstaltenden Agentur flowmotion GmbH. "So macht es natürlich doppelt Spaß und das hat man den Teilnehmern auch angesehen."


Markus Kaufmann in Bestform

newsbild
Kaufmann entthront Looser

Knackige 3.300 Höhenmeter auf 87 Kilometer sind schon ein Wort. Das fordert schon den ganzen Kerl, bzw. die ganze Frau: Auf dem Siegertreppchen der Strecke D hatten sich nicht umsonst nur knallharte harte Profis versammelt: Markus Kaufmann (Centurion Vaude) siegt in 3:59:43 vor Konny Looser (Wheeler iXS Pro) auf der Langstrecke vor Matthias Leisling (Kreidler Werksteam). Milena Landtwing (Wheeler iXS Pro) versägte die weibliche Konkurrenz - Mailin Franke (Team FujiBikes Rockets) und Danièle Troesch (Mountain Heroes) - in unter 5 Stunden.

Rupert Palmberger und Florentine Stiegl siegen auf der Strecke C

newsbild
Auch Rupert Palmberger vom Team Centurion Vaude ist nicht zu schlagen

Auf der Strecke C legte Rupert Palmberger (Centurion Vaude) die 2.400 Höhenmeter als Schnellster in 2:57:36 zurück und lag damit zwei Minuten vor Daniel Ruhisoier (Team Pirchnerbau) und Andreas Kleiber (Team TEXPA-SIMPLON).

Bei den Damen lag Florentine Stiegl (RSC Auto Brosch Kempten) mit einer Zeit von 3:47:10 auf Platz 1, gefolgt von Birgitt Hühnlein (RC Allgäu Troll Wheels) und Andrea Kuster (Team Mountain Heroes).

Strecke B ist beliebteste Strecke

newsbild
Regina Genser vom Team Craft Rocky Mountain siegt auf der Strecke B

Auf der Strecke B gewinnt Philip Spanier (Team MBike Store-RSC Schleching) mit 2:05:17 nur sechs Sekunden vor Stefan Paternoster (Scott Running Team/Radleck Mering). Robert Wittmann (RSC Auto Brosch Kempten) belegt einen hervorragenden Dritten Rang. Die knapp 1.500 Höhenmeter und 54 Kilometer lange Strecke ist seit jeher die beliebteste Strecke mit dem größten Starterfeld.

Bei den Frauen liegt Regina Genser (Craft Rocky Mountain) auf Rang 1 mit 2:28:12 vor Mirjam Horn (RSC Auto Brosch Kempten) mit 2:34:19 auf Platz 2 und Pia Burgmair (SC - Ostin) auf Platz 3.

Marcel Reiser und Veronika Weiß siegen auf der Kurzstrecke

newsbild
Der Tegernsee-Marathon ist für Racer einfach eine Klasse für sich!

Auf der Kurzstrecke (A) fahren Marcel Reiser (RSC Auto Brosch Kempten) in 49:55 und Veronika Weiß (fizik team) in 59:53als erste ins Ziel.

Fazit:
Der Tegernsee-Marathon ist einfach eine Reise wert! Eine tolle Strecke in einer wunderschönen Landschaft macht aus dem Race eine großartige Veranstaltung, das zudem mit vielen Attraktionen und Side-Events glänzt. Wir freuen uns jetzt schon auf 2015!

Newsletter

immer top informiert!

- Streckeninfo, Aktionen, Angebote, Gewinnspiele, uvm.

Sponsoren