News 2018

Konny Loser wiederholt seinen Vorjahressieg in Bad Goisern in Rekordzeit

1.077 BikerInnen nahmen die 119 Kilometer-Strecke mit 3.848 Höhenmetern unter die Stollenreifen. In unglaublichen 5:08 Stunden prügelte Manuel Pliem über die zweitlängste Distanz der Trophy und verwies den Schweizer Roger Jenny mit fünf Minuten Vorsprung auf Rang zwei. Dritter wurde Fabian Costa. Im Damenrennen blieb die Deutsche Hannah Kölling als Einzige unter der 7-Stunden-Marke und reihte sich somit vor Nina Müller und der Brasilianerin Daniela Genovesi als Siegerin ein. Kölling ist kein unbeschriebenes Blatt - sie holte sich 2016 einen beachtlichen siebten Rang bei einem World-Series Marathon!

Die Mountainbiker der C-Strecke und die Gravelbiker starteten ihr Rennen in Obertraun! 75 Kilometer und 2.446 Höhenmeter standen für die 748 Teilneher an. Die Gravelbiker auf ihren schmalen Pneus ließen den extrem steilen Salzberg aus und hatten 63,5 Kilometer zu bewältigen. Spannung pur beim Herrenrennen: Die drei Deutschen Michael Benjamin, Julius Wagler, und Andreas Huber bilden eine Dreifach-Spitze. Vorjahressieger Benjamin Michael siegte im Zielsprint vor Wagler und Huber. Das Damenrennen war eine eindeutige Angelegenheit: Die mehrfache österreichische Staatsmeisterin Angelika Tazreiter siegte nach 3:44 Stunden souverän vor ihrer Landsfrau Alina Reichert und der Polin Anna Urban.

Die E-Strecke der Trophy war wie jedes Jahr wieder sehr beliebt. 975 Biker und Bikerinnen starteten um 11:00 Uhr in das Rennen über 53,5 Kilometer und 1.543 Höhenmeter.

Philipp Wetzelberger von Friesi's Bikery RC Friedberg gewann in einer Zeit von 2:16 deutlich und mit fünf Minuten Vorsprung vor dem Tschechen Tomáš Morávek vom ZP proofy corratec Team. Das Stockerl komplettierte Daniel Theuerweckl (Radwelt MK Factoryracing) mit seiner Zeit von 2:22 Stunden.

Mit satten zwanzig Minuten Vorsprung und einer Zeit von 2:38 Stunden siegte bei den Damen Rebecca Robisch (Team Wilier/Force Germany). Eine Allgäuerin auf dem zweiten Platz: Christine Warthmann vom RSC Auto Brosch Kempten finshte nach 2:58 Stunden - Tina Kindlhofer (Bike Zeit) kam mit einer Zeit von 3:03 Stunden als Dritte ins Ziel.

Die F-Strecke mit 37,9 Kilometern und 1.100 Höhenmetern nahmen 511 Biker und Bikerinnen in Angriff. Youngster Jan-Ole Zilse, der Zehntplatzierte der deutschen Bundesliga 2017, holte den Sieg für den MSV Essen-Steele mit einer starken Zeit von 1:31 Stunden. Im Minutentakt hinter ihm hinter ihm Benjamin Illek (AUT) vom Lietz Sport Racing und Markus Straßer (GER) vom Gesundheitspark Dreiländereck.  
 
Bei den Damen siegte die Slovakin Ľubica Ďaďová (skialpinista.sk) mit einer Zeit von 2:00:19 und verwies die beiden Österreicherinnen Nina Mosser vom ASVÖ ÖAMTC SC-Hermagor (2:03:31) und Sabine Gastecker vom HSV Melk recht knapp auf die Ehrenplätze.

Weitere Ergenisse der Trophy unter dem Link "Ergebnisse"





Newsletter

immer top informiert!

- Streckeninfo, Aktionen, Angebote, Gewinnspiele, uvm.

Sponsoren