News 2018

Geismayr und Tazreiter gewinnen das Kitzalp!

In der Führungsgruppe mit Gregory Brenes Obando (Costa Rica) lieferten sich Daniel Geismayr und Alban Lakata heute über weite Teile des Raiffeisen KitzAlpBike Marathons ein Kopf-an-Kopf-Duell um den Staatsmeistertitel. Erst auf den letzten der 4000 Höhenmeter nützte Geismayr eine Schwäche des Weltmeisters und setzte die entscheidende Attacke: "Ich war auf den ersten drei Bergen nie wirklich am Limit, habe zwischenzeitlich sogar gedacht, dass die anderen vielleicht mit mir spielen könnten. Ich wollte dann bis zum letzten Berg warten, denn das Rennen ist zu lange und zu hart, um vorher eine Attacke zu reißen. Im letzten Anstieg konnte ich dann angreifen und habe gemerkt, dass gegen Alban ein Loch aufgeht. Dann bin ich voll gefahren um in der Abfahrt nicht mehr allzu viel riskieren zu müssen, und dieser Plan ist gottseidank aufgegangen. Es ist ein schönes Gefühl, gegen den Weltmeister zu fahren und das Trikot zu verteidigen. Es läuft gut und das bestätigt der heutige Tag", so Geismayr.

Gut eine Minute Vorsprung nach 90 Kilometern

Lediglich 1min10 Sekunden trennte Geismayr letztlich nach 4000 Höhenmetern und 90 Kilometern vom amtierenden Weltmeister: "Ich bin mit meinem Rennen eigentlich zufrieden. Klar hätte ich heute gerne gewonnen, aber ich habe nicht gegen irgendwen verloren, sondern gegen den Staatsmeister und WM-Bronzenen", so Alban Lakata. "Ich habe mich bis zum letzten Anstieg sehr gut gefühlt. Dann habe ich aber eine kleine Krise bekommen und Daniel hat seine Chance genützt. Ich konnte mich dann zwar nochmals fangen, aber der Abstand war einfach zu groß, um im letzten Downhill über den Fleckalmtrail nochmals was gutzumachen.",so Lakata.

Angelika Tazreiter: "Der Titel ist ein Traum!"

Bei den Damen verteidigte die Oberösterreicherin Angelika Tazreiter ihren Titel. Das, mit einem neuerlichen souveränen Tagesgesamtsieg über die Ultra Distanz der Damen: "Es war heute ein wenig mehr Druck als im vergangenen Jahr. Ich hatte bisher eine sehr durchwachsene Saison, da ist der Titel ein Traum", so Tazreiter. Angela Parra Sierra aus Kolumbien und Barbara Mayer aus Linz vervollständigten das Treppchen.

Herrliches Wetter, Kirchberg-typisch knackige Strecken sowie ausgelassene Stimmung an der Strecke ließen das Kitzalp wieder zum Erlebnis der Extraklasse machen!

Newsletter

immer top informiert!

- Streckeninfo, Aktionen, Angebote, Gewinnspiele, uvm.

Sponsoren