News 2017

Leisling und Striegl siegen in Pfronten

Auch das Damenrennen war hart umkämpft: Florenine Striegl (Auto Brosch Kempten) kam mit einer Zeit von 4:20 Stunden genau eine Stunde nach dem Herrensieger als Gewinnerin vor Birgitt Hühnlein (RC Allgäu) ins Ziel. Mit nur drei Minuten war der Vorsprung der Siegerin recht knapp, Rang drei ging an ihre Teamkollegin Jana Zieschank.

Benjamin Pfrommer siegt auf der Marathon-Strecke

Nicht viel weniger anstrengend als die Extremstrecke präsentierte sich der Marathon: 51 Kilometer mit 1900 Höhenmetern sind kein Kindergeburtstag, und mit knapp 350 Bikern entschieden sich die meisten Teilnehmer für diese Distanz. Benjamin Pfrommer (Team Centurion) brauchte gerade mal 2:20 Stunden für die Strecke und reckte im Ziel verdient die Faust zur Siegerpose. Quirin Schmölz (Team Haschko) nur knapp drei Minuten langsamer und wurde Zweiter, nur wenige Sekunden später rollte Timo Link-Fritsche (Rocky Mountain) über die Ziellinie.
Das Rennen der holden Weiblichkeit entschied Sarah Marquardt (Bonsai Bikes) nach 2:44 Stunden für sich und verwies Stefanie Neulingel (Herobikes) und Alena Brunner (Bad Bayersoien) auf die Plätze.

1:05 Stunden für 26 Kilometer und 840 Höhenmeter!

Nur etwas mehr als eine Stunde brauchte Oliver Mattheis (Sport Manhard) für die 26 Kilometer der Kurzstrecke, auf der aber nicht zu verachtende 840 Höhenmeter zu bezwingen waren. Mit jeweils etwa einer Minute Rückstand fuhren Dominik Brenner (TSV Oberammergau) und Elias Hagspiel (Skinfit) auf die weiteren Plätze.

Das Damenrennen mit der stattlichen Anzahl von 31 Starterinnen war fest in Hand des Team Auto Brosch aus Kempten: Mirjam Wittmann und Aurelia Höbel fuhren die Ränge eins und zwei nach Hause. Altmeisterin Daniala Höß (Radsport Greiner) wurde Dritte.




Newsletter

immer top informiert!

- Streckeninfo, Aktionen, Angebote, Gewinnspiele, uvm.

Sponsoren