Archiv 2014

Jochen Käß und Florentine Striegl siegen auf der Extremstrecke des MTB Marathon Pfronten

newsbild
Tolles Wetter, super Stimmung beim 11. MTB Marathon in Pfronten

Beim 11. Mountainbike Marathon in Pfronten am 15. Juni 2014 zeigte wieder einmal das Team Centurion Vaude Stärke. So siegte nicht nur Jochen Käß auf der Extremstrecke bei den Herren, sondern auch Christiane Warthmann belegte den ersten Platz auf der Marathonstrecke. Bei nicht zu warmen Bedingungen mit einigen Wolken gingen knapp 1.000 Starter auf die großartige Strecke und genossen den gewohnt liebevoll organisierten Event inmitten der großartigen Allgäuer Berglandschaft.
Die Strecke bietet von extrem knackigen Steigungen über technische Trails bis hin zu rasant schnellen Schotterabfahrten alles, was einen CC-Marathon-Racer glücklich macht! Die teilweise fahrtechnisch und konditionell anspruchsvolle Strecke ließ den Fahrern zwar ausreichend Gelegenheit zum Warmfahren, aber spätestens am Anstieg zum Edelsberg war schluss mit lustig: Da trennte sich die Spreu vom Weizen und einmal mehr zeigte sich auch, dass nur "Bums in den Schenkeln" noch kein Garant für einen guten Racer ist: So mancher perfekt austrainierte Biker kam mit seinem Karbon-Hardtail auf den kniffligen Abfahrten mächtig ins Schwitzen. Und auch so manchem Light-Produkt ging unter dem alpinen Geröll vorzeitig die Luft aus. Nur, wer wirklich bergauf wie bergab seine Hausaufgaben gemacht hat, kann in Pfronten aufs Treppchen fahren. Und so liest sich auch die Liste der Sieger.

Jochen Käß legt die Latte hoch

newsbild

177 fitte Racer kamen auf der Extremstrecke ins Ziel, die mit 76 Kilometern und 2.600 Höhenmetern jede Menge Kondition erfordert. Jochen Käß vom Team Centurion Vaude brauchte gerade einmal 03:16:25, um als erster über die Ziellinie zu fahren. Auf Platz 2 lag Matthias Pfrommer (Haico Racing) vor Uwe Hardter (Texpa Simplon).

Knapp eine Stunde länger als der schnellste Mann benötigte Florentine Striegl vom RSC AUTO BROSCH Kempten(04:12:25) und liegt damit vor ihrer Teamkollegin Paulina Woerz. Rang 3 belegt Birgitt Hühnlein (RC Allgäu Troll Wheels).

Marathondistanz ist beliebteste Strecke

newsbild
Christiane Warthmann auf Siegeskurs

Beim Marathon über 53 Kilometer und immer noch knackige 1.900 Höhenmeter belegt Andreas Kleiber vom Team Texpa Simplon mit 02:17:07 den ersten Platz. Dominik Schwaiger (Fahrrad Zimmermann Racing Team) erreicht Platz 2, Mirko Pfauth (Team Gazi Radhaus) landet auf dem dritten Rang.

Christiane Warthmann (KJC Ravensburg Team Centurion Vaude) fährt nach 02:50:35 als erste Frau ins Ziel. Sie liegt vor Katharina Alberti (Zwillingscraft Stevens) und Denise Möderl (MBikestore). Mit 468 Finishern ist die Marathonstrecke die beliebteste Distanz.

Fazit: Spiel, Spaß und Spannung für alle!

newsbild

Auf der Kurzstrecke sind Marco Lengauer (Flachau KTM Racing Team) Verena Krenslehner-Schmid vom Conway Racing Team die Sieger.
Die jährliche Klapprad WM mit einem Teilnehmerfeld von stolzen 34 Teilnehmern war wieder der Schauort von Gaudi und knarzenden Tretlagern. Markus Ring und Tanja Wittig zeigen der Konkurrenz das kleine Hinterrad und ochsen als Schnellste durchs Ziel.

Fazit
Wenn alles passt, gibt's nichts zu meckern. Und dann klappts auch im Festzelt: Die Veranstalter haben es wie auch schon in den letzten Jahren geschafft, das Festzelt bis zum Anschlag zu füllen. Es mag größere Veranstaltungen geben, aber an Flair und Charme ist der MTB-Marathon in Pfronten nicht so leicht zu überbieten. Und die Strecke wie auch die Kulisse sind vom Feinsten.

Newsletter

immer top informiert!

- Streckeninfo, Aktionen, Angebote, Gewinnspiele, uvm.

Sponsoren